Schillerstr. 25 52064 Aachen Telefon: 0241/94 36 09 77
 
Sprechzeiten / Kontakt
Leistungsspektrum
Philosophie
Team
Anfahrt
Links
TV-Bericht
Impressum
Zurück zur Startseite

Wie bin ich zu dieser Art von Behandlung gekommen?
Kennt man den genauen Wirkmechanismus dieser Methode?
Fühlt man sich bei und nach der Behandlung wohl?
Können unheilbare Krankheiten damit geheilt werden?
Hat die Behandlung psychische Auswirkungen und kennt man Nebenwirkungen?
Darf man gleichzeitig eine schulmedizinische Behandlung durchführen lassen?
Wie ist der genaue Ablauf der Behandlung?


Wie bin ich zu dieser Art von Behandlung gekommen?
Bei der täglichen Arbeit als Hausarzt stoße ich des öfteren auf Beschwerden und Krankheiten, die weder diagnostisch noch von der Behandlung her schulmedizinisch erfassbar und zugänglich sind. Dabei halfen mir bislang die Anwendung der chinesischen Medizin, der Homöopathie, sowie diverser anderen Naturheilverfahren. Auch die psychosomatische Medizin, und die enge Zusammenarbeit mit meiner Frau (seit 25 Jahren praktizierende Heilpraktikerin) und anderen Heilberufstätigen z. B. Osteopathen waren wegweisend. Schließlich bin durch das bewusste Erleben einer eigenen Erkrankung, die konventionell nicht heilbar war, auf das wohl älteste Heilverfahren gestoßen: Das Energetische-/ oder Geistige-Heilen durch Handauflegen. Hätte mich jemand noch vor wenigen Jahren nach dieser Methode befragt, hätte ich das wahrscheinlich leicht grinsend als Placeboeffekt abgetan. Durch die Behandlung meiner eigenen Erkrankung durch meine späteren Lehrer Dr. Wolfgang Bittscheidt und Teresa Schuhl wurde ich wieder gesund. Mein Interesse an diesem Verfahren wurde dadurch natürlich geweckt. Meine Ausbildung bei ihnen in der Ärzteakademie für geistiges Heilen (AefGH.e.V) folgte. Die später von mir selbst durchgeführte Heilbehandlung bei meiner ersten Patientin mit fast wundergleichem Ergebnis jedoch, hat mich dann endgültig dahin gebracht, es selber anzuwenden.
Seitdem behandle ich regelmäßig mit dieser Methode. Zusammen mit meiner Frau Gertrud Werth und der Heilerkollegin Frau Dr. Ljuba Rabe erlebe ich in meiner Praxis oft erstaunliche Ergebnisse.
Kennt man den genauen Wirkmechanismus dieser Methode?
Bei vielen Behandlungen durch Medikamente, insbesondere durch Naturheilmedikamente, Heilkräutern, und Homöopathika, aber auch bei Methoden wie Akupunktur, Cranio-sacrale Therapie etc. konnte bislang der genaue Wirkmechanismus nicht erkannt werden. Trotzdem ist die Anwendung mittlerweile allgemein anerkannt, da tausende und abertausende Menschen damit nachgewiesenermaßen erfolgreich behandelt werden konnten.
Schon vor 24 Jahren habe ich meine ersten Akupunkturbehandlungen durchgeführt. Damals wurde ich noch zum größten Teil von vielen Kollegen für verrückt erklärt. Ich hatte Patienten, die von ihren Orthopäden ein Verbot erteilt bekamen, sich von mir akupunktieren zu lassen. Mittlerweile gibt es kaum einen Orthopäden, der diese Methode nicht anwendet, obwohl auch bis heute noch letztlich nicht erklärt werden kann, wie diese Methode funktioniert.
Die Energieheilung ist in angelsächsischen Ländern und in Amerika viel mehr verbreitet und akzeptiert. In vielen Hochschulen und Krankenhäusern dieser Länder gibt es kaum Berührungsängste. Im Gegenteil. Dort wird viel darüber geforscht. Ich nehme an einer wissenschaftlichen Studie der Charité Berlin zur Nachweisbarkeitsprfüfung teil. Ich wäre stolz darauf zu den Wegbereitern zu gehören, die diesem alten Heilverfahren in Deutschland zur Etablierung verhelfen. Vielleicht kann eine wissenschaftliche Untersuchung einen Nachweis der Wirksamkeit erbringen.
Fühlt man sich bei und nach der Behandlung wohl?
Über diese Energiebehandlung hinaus entsteht bei der Behandlung oft eine recht enge und sehr persönliche Beziehung zwischen Behandler und Patienten. Eine so emotional nahe Begegnung, ohne zu sprechen, ist bei anderen Behandlungen eher selten. Nicht nur der Patient, sondern auch ich als Behandler spüre häufig diesen starken Energiefluss mit sehr positiven Wirkungen auf mich selbst. Eine Erfahrung, die ich bei anderen Methoden so noch nicht gemacht habe. Ob das eventuell die Erklärung ist, weiß ich nicht. Ich sehe nur die Ergebnisse und die sind oft erstaunlich.
Können unheilbare Krankheiten damit geheilt werden?
Viele Menschen kommen auch mit scheinbar unheilbaren Erkrankungen um "geheilt" zu werden. Der terminologische Begriff "Heilen" ist natürlich ein bedeutungsvolles aber auch vieldeutiges Wort. Es kommt tatsächlich manchmal zu einer so genannten Spontanheilung. Das macht unsere Arbeit zu einem überwältigenden Erlebnis. Das wird aber eher selten von vorne herein erwartet. Patienten haben die unterschiedlichsten Erwartungen. Nicht immer werden diese erfüllt, aber dies ist besser als keine Erwartungen mehr zu haben. Heilung ist möglich, solange die Hoffnung lebt. Das ist meine Überzeugung.
Hat die Behandlung psychische Auswirkungen und kennt man Nebenwirkungen?
Oft erlebt der Patient durch die Behandlung eine Wandlung seiner Perspektive und Veränderung seiner Lebensziele, hin zum Guten. Manchmal gelingt es dem Patienten seine Krankheit aus einem eher positiven Blickwinkel zu betrachten und sein momentanes Leben als kostbarer zu erleben. Natürlich werden auch wenige vom Ergebnis enttäuscht sein, aber bislang hat mir noch kein Patient gesagt, dass er sich nach der Behandlung unwohl oder kranker fühlt als vorher. Nebenwirkungen sind bisher unbekannt.
Darf man gleichzeitig eine schulmedizinische Behandlung durchführen lassen?
Diese Heilbehandlung ist keine Behandlung, die eine gleichzeitige Behandlung mit anderen Methoden der Alternativ- oder Schulmedizin ausschließt. Im Gegenteil. Sie ist als adjuvante, ergänzende Therapie gedacht. Eine heilbringende schulmedizinische Behandlung, wenn es denn eine gibt, wird also dadurch nicht verhindert, sondern höchstens unterstützt.
Wie ist der genaue Ablauf der Behandlung?
Nach einer Erstanamnese von ca. 15-30 Minuten werden ein oder manchmal auch zwei Behandler dem Patienten für ca. 15 Minuten die Hände auflegen. Dann bleibt der Patient noch ca. eine Viertelstunde alleine liegen, um dann zum Abschluss nochmals ca. 10-15 Minuten entweder vom gleichen oder einem anderen Therapeuten behandelt zu werden.
Ihr Browser unterstützt offenbar kein JavaScript

Aktivieren Sie bitte JavaScript, um den vollen Funktionsumfang der Internetseiten nutzen zu können. Sie können diese Einstellung unter Extras > Einstellungen (Firefox) oder unter Internetoptionen (Internet Explorer) vornehmen.